Warum Maisie mich glücklicher macht!

Hi, ich bin Maisie…

… und ich habe eine kleine wunderbare Tochter! Ich werde Dich während Deiner Schwangerschaft und als frischgebackene Mama begleiten. 🙂

Aber sei gewarnt – ich bin kein Kinderarzt und auch keine Hebamme – ich bin eine Mama so wie Du. 🙂 Das heißt auch, dass ich aaaaall das durchgemacht habe, all die schönen Momente, so viele „Erste Male“ aber auch dieSorgen und Ängste. So oft habe ich mich während meiner Schwangerschaft und nach der Geburt gefragt „ist das normal?!“. Du wirst Dich das hoffentlich nicht sooft fragen, denn Du wirst sehen, dass ich und gaaaanz viele andere Mamas die gleichen, manchmal verrückten, Gedanken hatten.

Wie kann ich Dir helfen?

Hier wirst Du Dich hoffentlich verstanden fühlen, viele Informationen zu den skurrilsten Fragen und Gedanken finden und sehen, dass Du einen großartigen Job als Mama machst!

Ganz ehrlich: Eigentlich hatte ich immer ein wenig Angst davor schwanger zu werden, auch wenn ich mir Kinder gewünscht habe, weil mir klar war: was rein geht muss auch wieder raus. 😉

Warum kann ich Dir helfen?

Aus Angst vor der Geburt habe ich mich also in Bücher,Recherchen, Flyer und in Gespräche mit Mamas, Kinderärzten, Hebammen,Stillberaterinnen und Beratungsstellen gestürzt. Nicht immer ging es dabei um das Thema Geburt, sondern ich habe einfach ein unglaubliches Interesse an diesen magischen Vorgängen und dem Wunder Mama-Sein entdeckt!

Dabei habe ich gemerkt, dass es da draußen unglaublich viele nützliche Tipps, Tricks und Erklärungen gibt! Die Schwangerschaft durch waren in meinem Browser mindestens 40 Tabs offen mit all den Sachen, die ich noch lesen wollte. Von „was kann ich essen“, zu „welche Vorsorgeuntersuchungen sind sinnvoll“, „was muss ich wann erledigen“ und „Oh Gott, was muss man als Elterneigentlich wissen?!“.

Das heißt…

… Damit Du nun nicht auch all diese Informationen mühevoll zusammensuchen musst und dabei auch auf jede Menge Humbug stößt, werde ich Dir empfehlen, was mir und meinem Umfeld am besten geholfen hat.

Ich berichte übrigens sehr ehrlich über meine Erfahrungen und es ist nicht immer alles toll und großartig, doch ich finde genau das ist wichtig zu erfahren. In meinem Umfeld hatte ich vor meiner Schwangerschaft keinen engen Kontakt zu werden Müttern oder Babys und habe mich selbst oft gefragt:„Ist das gerade normal was ich denke/tu/fühle?!“. Wir alle haben in derSchwangerschaft und nach der Geburt Momente, in denen wir denken „Oh Gott, wird das auch wieder besser?!“ – und das ist normal! Wenn Du also an einem Punkt bist, wo Du denkst „what the f***!“, schau hier rein und lies, dass ich, so wieviele andere Mamas, durch das Gleiche gegangen bin. 🙂

Danke, dass Du hier bist!

 Ich hoffe Dir ein paar wertvolle Informationen und Inspirationen mitgeben zu können.

Solltest Du Fragen haben oder wenn Du etwas ergänzen möchtest – schreib mir!

Deine Maisie

Jetzt teilen:

Was sagst Du dazu?

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: