Katze & Baby – so bekommst Du die Katzenhaare in den Griff! 🦁

Also available in: enEnglish

My Maisie Katzenhaare los werden Baby

„Oh Du bist schwanger? Und was macht ihr jetzt mit den Katzen???“ – Omg, die Frage hat mich immer ziemlich auf die Palme gebracht. 😄
Ja, was sollen wir denn jetzt mit ihnen tun? Zurück ins Tierheim geben, rasieren oder abgeben?!

Für uns stand fest, dass wir unsere beiden lieben Kätzchen behalten werden und unsere Tochter mit Tieren aufwachsen wird.

Aber… ein Punkt – das haben wir gegenüber den Fragestellern aber nicht zugegeben – hat uns schon etwas gestört und zwar: die Haare! 🦁

Auch wenn es keine Langhaar-Katzen sind, so findet man doch immer mal Fell rumliegen. Vor allem zum Fellwechsel. Und ob in der Wäsche, Kleidung, Bett, Sofa oder auf dem Boden, man findet sie überall. Da habe ich mich gefragt, was ich gegen die Haare tun kann, das auch wirklich hilft?!

Falls Du Dich übrigens fragst, ob die Haare gefährlich sind für die Babys, dann gibt es Entwarnung. Denn Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse sagt:

Kinder auf Bauernhöfen überleben auch und das nicht so schlecht (weniger Allergien). Also bitte keine übertriebene Sorge wegen einer Hauskatze. Und nur, wenn Ihr KInd Massen an Haaren essen würde, könnte es im Extremfall mal zu einer Verstopfung kommen.

www.rund-ums-baby.de/

Was hilft gegen die Katzenhaare?

Wir haben recherchiert, ausprobiert und öfters mal die Hände über den Kopf geschlagen, weil wir schon wieder einen Fehlkauf gemacht haben. 🤦‍♀️

Dafür wissen wir nun, was uns bei dem Kampf gegen die zarten Haare geholfen hat und nicht zu aufwendig ist, yeah!

Ich nehme mal an, dass Du die folgenden Sachen bereits machst und es einfach nicht ausreicht:

  • Regelmäßig saugen
  • Wäsche gleich weglegen
  • Bett öfters neubeziehen
  • Katzendecken auf die Kuschelplätze legen
  • Regelmäßig das Flusensieb Deiner Waschmaschine säubern (bringt gut was!)
  • etc. etc.

Dann kommen jetzt ein paar Spezial Tipps & Tricks

Hier verate ich Dir wie Du den Katzenhaaren vorbeugst, sie wirksam entfernst und aus der Kleidung verbannst und so Deinen Haushalt nahezu haarfrei machst!

Waschtrockner / Wäschetrockner / Trockner: Erstmal der Downer – Ein Wäschetrockner. Er braucht Platz, Strom, Wasser und Geld. Aber gegen die Haare wirkt das Durchpusten der Sachen schon! Wir haben uns einen Waschtrockner gekauft, da wir keinen Platz haben für beides. Solltest Du bereits einen haben, kann es helfen einfach mal Decken oder andere „anfällig“ Sachen bei Kaltluft durchpusten zu lassen. Gerade wenn Du sehr haarige Sachen hast, würde ich es getrennt von den „haarlosen“ Sachen waschen, sonst könnten die anderen Sachen darunter leiden. Und wenn Du keinen Trockner hast oder möchtest, keine Angst, das geht auch ohne. 🙂

Katzenhaar Bälle / Waschbälle: Ich habe es noch nicht selbst ausprobiert, aber eine Freundin schwört drauf: Waschbälle. Die gibt man zur Wäsche hinzu und wäscht sie in der Maschine mit. Sie sollen die Tierhaare anziehen und sammeln. Also ich probier es auf jeden Fall noch aus!

Klar, ganz wichtig ist die Katzenbürsten, um die Haare direkt am Ursprung einzufangen! Hier gibt es ein paar echte Wunderbürsten! Da sollten sogar Bürst-Muffel Freunde dran finden. Idealerweise sollte man die Kleinen so oft Bürsten wie es geht, am besten täglich. Ich würde daher wirklich nach einer Bürste schauen, die Dir und den Katzen Spaß macht, so wird ein richtiges Wellness-Programm draus. Und da die verfügbare Zeit, wenn man ein Baby hat eh begrenzter wird, könnte ihr so eine kleine Katzen Routine einführen.

Was die Bürsten, Kämme und Handschuhe angeht muss ich gestehen, dass ich keinen absoluten Favoriten habe. Selbst meine beiden Katzen habend a unterschiedliche Präferenzen, aber eine dieser hier passt sehr wahrscheinlich:

Der Klassiker, der Furminator: Das ist wohl die typische Hund- und Katzen-Bürste. Da mit holt man echt alles raus! Aber, unseren Katzen war die Bürste zu ziepig, unser Hund früher mochte die dafür sehr gern. Also wenn Deine Katzen den mögen, dann herzlichen Glückwunsch! 🙂

Pfellpflege Handschuhe: Dann gibt es noch Handschuhe, mit denen man die Katze einfach streichelt. Die holen auch ordentlich Fell heraus und lassen sich gut in eine Streichel-Session umwandeln.

Wunderbürste: Und natürlich die Wunderbürste! Ich habe sie selbst noch nicht gekauft, weil ich einfach alle anderen Sachen habe und damit gut zurecht komme, aber wenn Du am Anfang stehst, würde ich die hier ausprobieren! Denn die kannst Du auch für Sachen, Decken, Bezüge und die Katzen selbst nutzen, schon sehr praktisch und soll tatsächlich super funktionieren.

Geheimtipp: ich habe auch schon gesehen, dass einige die Katzenbürste neben das Klo im Bad gelegt haben und einen Besuch auf der Toilette mit Bürsten verbinden! 😄

Was glaubst Du wie ich geguckt habe, als ich auf Klo ging und die Katze fordernd vor mir saß! 🙈

Und noch ein Geheimtipp: Meine vorherige Katze war vollkommen scharf auf MEINE Haarbürste! Also habe ich sie nachgekauft. Was tut man nicht alles für die Miezen. 🤷

Staubsauger / Handstaubsauger: Noch eine Investition, aber wir sind hin und weg ist der Handstaubsauger von Dyson! Kein Witz, aber auch nach 2 Jahren „Streiten“ mein Mann und ich darum wer Saugen darf! 😀 Einfach mal eben in die Hand genommen und ums Katzenklo den Sand weggesaugt, es könnte nicht einfacher sein. Und, er hat eine Teppich-Bürste mit zusätzlichem Motor, danach sieht unser Teppich aus wie neu! Fairerweise haben wir einen weißen Teppich und einen schwarzen Kater, da fallen die Haare auch ganz schon auf. Ich kenne wirklich keinen besseren Staubsauger und für uns war er jeden Cent wert. Bekannte haben sich gerade ein älteres Modell davon geholt und das machte einen ähnlich guten Eindruck wie die neuen. Hier und da fehlt ein kleines Feature, aber wenn man Geld sparen möchte, kann man auch die älteren Modelle mit ruhigem Gewissen nehmen. PS: ich habe auch andere Handstaubersauger in der Preisklasse 20-40 EUR ausprobiert und jedes Mal zurück gegeben, keine Saugleistung, Handling nervig und insgesamt frustrierend.

Staubsaugeraufsatz für Tiere und Tierhaare: Wenn Du Dir keinen neuen Staubsauger kaufen möchtest – schafft man nicht schon genug an?! – dann könntest Du auch schauen, ob es spezielle Aufsätze für Deinen Staubsauger gibt. Da gibt es welche speziell für einige Modelle und sogar universal , die passen angeblich auf jeden Staubsauger. Diese Bürsten sind besonders effektiv gegen Tierhaare. Was es noch gibt und dazu hab ich mir das Produktvideo angeschaut, um es zu glauben :-D, sind Aufsätze, mit denen Du Dein Haustier bürstest. Hammer! Der Hund im Video sieht dabei ganz zufrieden aus, du solltest natürlich schauen, dass Dein Tier es auch mag! Aber das gilt für alle Bürsten.

Katzenstreu / Katzenklo Matte: Thema Katzensand, das ist ja auch echt nervig, wenn die Katzen sich nicht ordentlich die Pfoten abtreten und man noch meterweit sieht wo sie lang gegangen sind. 😉 Die Schlawiner! 😀 Auch hier habe ich einige Matten ausprobiert, bis ich diese gefunden habe und sie nicht mehr missen möchte! Sie ist zwar ganz schön dick, dafür nehme ich sie einmal hoch und kippe den Sand zurück oder gehe mit dem Staubsauger direkt zwischen die Ebenen und sauge den gesammelten Sand weg! Und er fällt tatsächlich zu 95% beim Verlassen des Klos ab! Der Sand im 2 Meter Umkreis der Klos hat sich drastisch reduziert und das Handling ist super easy *thumb up* Ich würde schauen, dass Du die Matte nicht zu klein nimmst. Optisch ist größer zwar nicht unbedingt schöner, aber dann hat man wenigstens Ruhe. 🙂

Wiederverwendbare Fusselbürste: Wir haben noch eine Fusselhaarbürste für die Orte, die wir nicht absaugen können, wie Klamotten, Wickelplatz oder andere Orte. Da gibt es auch Kombigeräte für Katze und Klamotten :-D, die Wunderbürste oben zum Beispiel. Schön ist, dass es – im Gegensatz zu den Fusselrollen – wiederverwendbar ist und funktioniert sonst auch super.

Mit diesen Produkten haben wir die Haare vom Sofa, aus der Kleidung und von sämtlichen anderen Orten entfernt. Und über Katzensand ärgern wir uns auch nicht mehr. Wir finden natürlich schon immer mal wieder Haare, es ist nicht klinisch sauber, aber der Unterschied ist enorm und wir haben ein ruhiges Gewissen, wenn unserer kleinen Mia ein Stück Banane auf den Boden fällt. 🍌

Wenn ich nur ein Teil aus der obigen Auflistung haben könnte, dann wäre es übrigens der Dyson Staubsauger! Der hat unser Leben wirklich vereinfacht. Er hängt ganz unscheinbar an der Wand hinter der Tür uns ist mit einem Griff einsatzbereit und nach 30 Sekunden hab ich den Flur bereits fertig gesaugt und er ist schon wieder verstaut.

Was hat Dir am Meisten beim Kampf gegen die Katzenhaare geholfen, welches eine Produkt würdest Du wählen?

Deine Maisie

Jetzt teilen:

Was sagst Du dazu?

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: